Menü

Sonntag | 31.10.2021 | 11:00 Uhr

Finn-Ole Heinrich liest

HURRA HURRA!!!

Es wird wieder gelesen und zwar vor – VORGELESEN 🙂

Im Rahmen des Literarischen Herbstes gibt sich Finn-Ole Heinrich die Ehre und liest Allen ab 5 Jahren hier im Kinderbuchladen Serifee aus seinen wunderbaren Kinderbüchern „Trecker kommt mit“ und „Schlafen wie die Rüben“ vor. IchfreumichsoIchfreumichsoooooooo!!!

»Bei uns zu Hause gibts ein knallefestes Ritual.
Jeden Abend, immer gleich:
Das große Zubettgehen der kleinen Leute.«

Hereinspaziert in die Rübenhöhle, wo Familie Rübe jeden Abend nach allen Regeln der Kunst wegschluumt, einratzt, Heia macht, um die Wette schnarcht, sich in die Kissen wirft. Alles ist dabei genau geregelt, einhundertdrei kleine Details gilt es zu beachten: Los geht‘s mit Hüpferei, dann Esel Olga schütteln, dann den Himmel striegeln und dann die Betten verdauen … Na gut, das stimmte jetzt noch nicht so ganz. Aber versuchen wirs einfach nochmal, bis es irgendwann passt – und alle beruhigt einschlafen können.

»Finn-Ole Heinrich packt die Kinder da, wo es Spaß macht«

DIE ZEIT

Hä? Wieso soll bei unserem Umzug vom Land in die Stadt der Trecker nicht mitkommen dürfen? Es ist ja schlimm genug, dass man umziehen muss, und dann auch noch in die Stadt! Jedenfalls: Der Trecker muss natürlich mit. Es gibt nämlich jede Menge extrem gute Gründe, warum ein Trecker auch in der Stadt lebensnotwendig ist. Zum Beispiel beim Einkaufen, da ist er super praktisch, wenn man mal richtig viel kaufen muss. Oder wenn mal Stau ist, da kann man sich problemlos Platz machen, anstatt blöd hinter allen anderen Autos warten zu müssen. Ich sage: Trecker kommt mit!

Finn-Ole Heinrich, vielfach preisgekrönter Autor, hat nach seinen erfolgreichen Titeln »Frerk, du Zwerg« und der Trilogie »Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt« jetzt erstmals zusammen mit Dita Zipfel ein Kinderbuch für ganz kleine Kinder geschrieben – wie immer anarchisch, wild, unerschrocken und mutig. Und auch als erwachsener Stadtbewohner fragt man sich, wie man eigentlich bisher ohne Trecker klar gekommen ist.

Für diese Geschichte hat die Leipziger Illustratorin Halina Kirschner mit ihrer Siebdruckoptik und ihren leuchtenden Farben starke Bilder gefunden.

Eintritt: 5,00€ pro Nase
Und am Besten die Tickets vorher im Serifee kaufen.